Ruccola, Champignons, Avocado, Quinoa im Salat

Schnell aufgetischt: Grüner Quinoasalat

Von der Arbeit direkt in die Küche, abends ist oft keine Zeit zum Einkaufen, da muss es schnell gehen. Also muss herhalten, was bei uns in der Regel eh da ist.

Heute mit:

  • 250 g Quinoa (rot-weiß sieht besonders gut aus…)
  • 2 Hände voll Ruccola-Salat
  • 1 reife Avocado
  • 100 g Champignons, am besten kleine
  • 4 Stangen Frühlingszwiebeln

Das Dressing

  • 75 gr Tahin
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 El frisch gespressten Zitronensaft
  • 1 kleine Knoblauchzehe, zerdrückt
  • 1 TL Honig
  • Salz nach Geschmack

Rezept für 4 Personen.

Das sollte ein Standard in deiner Küche werden:

  • Quinoa: Super-Eiweißquelle für alle, die kein Fleisch essen, außerdem glutenfrei.
  • Tahin: die leicht bittere Paste aus gemahlenen Samen der Sesampflanze drückt vielen Gerichten ihren feinen Stempel auf; der Tahin-Klassiker ist Hummus.
blauer Teller mit Salat aus Ruccola, Avocado, Quinoa und Pilzen von oben
blaue Salatschale mit Salat aus Ruccola, Champignons, Avocados und Quinao

Das Rezept:

  • Den Quinoa waschen. Mit der doppelten Menge Wasser aufsetzen und zum Kochen bringen. Leicht köcheln lassen, bis das Wasser verdampft ist. Dann sollte auch der Quinoa gar sein. Erkalten lassen.
  • Für die Soße: Tahin zusammen mit Honig und Zitrone verrühren. Dann das Olivenöl dazu geben und so lange rühren, bis alles schön cremig ist. Die zerdrückte Knoblauchzehe unterrühren und mit Salz abschmecken.
  • Den Ruccola waschen und trocken schütteln oder schleudern. Die Champignons in dünne Scheiben und die Frühlingszwiebeln in zarte Ringe schneiden.
  • Auf flachen Tellern anrichten und zum Schluss das Dressing über den Salat geben und vorsichtig unterrühren.

Fotos - Claudia Hoffmann

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.