Sommersalat mit Quinoa, Tomaten, Paprika, Gurke und frischer MinzeP

Schnelle Nr. am Abend: Quinoa-Salat mit Minze

Von der Arbeit direkt in die Küche, abends ist oft keine Zeit zum Einkaufen, da muss es schnell gehen. Also muss herhalten, was im Sommer in der Regel eh da ist bei mir.

Heute mit:

  • 150 g weißer Quinoa
  • 4-6 Radieschen
  • 8-10 Cherrytomaten (die sind aromatischer, aber natürlich kannst du auch große Tomaten nehmen)
  • ½ Gurke
  • 1 rote Paprika
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 1 Zitrone
  • Handvoll Petersilie
  • Handvoll frische Minze
  • 150 g Schafskäse
  • 100 ml Olivenöl
  • 3-4 TL gemahlener Kreuzkümmel (Cumin)
  • Salz nach Geschmack
  • Wenn du hast: frischer Ruccola

Rezept für 3 Personen. Der Salat ist einer unserer Sommer-Klassiker und geht schnell weg; deshalb bereite ich oft die doppelte Menge zu. Im Kühlschrank hält sich der Quinoa-Salat ca. 1-2 Tage.

Das sollte ein Standard in deiner Küche werden:

  • Quinoa: Aus meiner (Sommer-)Küche ist Quinoa nicht mehr wegzudenken. Das (Pseudo-)Getreide ist glutenfrei und kommt aus Südamerika.
  • Kreuzkümmel (Cumin) ist der Hammer und ein Must have in meinem Gewürzschrank; er passt besonders gut zu Kichererbsen (Hummus).
Sommerlicher Quinoasalat

Das Rezept:

  • Quinoa waschen. Dann mit ca. 300 ml Wasser aufsetzen und so lange köcheln lassen, bis die Körner gar sind. Das Wasser sollte verdampft sein. Abkühlen lassen.
  • Radieschen in feine Scheiben schneiden, Cherrytomaten – je nach Größe – halbieren oder sogar vierteln.
  • Gurke schälen und halbieren. Die Samen herausschneiden und gleich aufessen. Für den Salat taugen sie nicht, sie verwässern ihn. Dann Gurke in feine Scheiben schneiden.
  • Paprika waschen und vierteln. Kerne herausschneiden. Paprika in kleine Stücke schneiden.
  • Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden.
  • Petersilie und Minze waschen, trocken tupfen und klein hacken. Wenn du Ruccola im Hause hast, kannst du auch noch eine Handvoll davon hinzu nehmen.
  • Zitrone halbieren und Saft auspressen.
  • Schafskäse würfeln.
  • Abgekühlten Quinoa in eine schöne Salatschüssel geben. Gemüse, frische Kräuter und Schafskäse vorsichtig unterheben. Mit dem Saft der Zitrone und dem Olivenöl vermengen. Anschließend mit Salz und Kreuzkümmel ordentlich würzen.
  • Ich lasse den Salat gern ein bisschen durchziehen (ca. 30 Minuten); du kannst ihn aber auch gleich servieren.

Foto: Claudia Hoffmann

 

Die letzten Beiträge:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.